Start | Kontakt | Impressumfacebook icon  instagram icon  foursquare icon |
DeutschEnglishFrenchItalianDutch

Presseinformationen

Die Pressemitteilungen informieren über den aktuellen Stand der Dinge im Erwin Hymer Museum. Die hier bereitgestellten Texte und Fotomaterial dürfen für redaktionelle Zwecke kostenfrei verwendet werden. Natürlich stehen wir Ihnen gerne jederzeit für Fragen zur Verfügung.

„summertime!“ - Das große Oldtimerfest im Erwin Hymer Museum! „Let’s go West!“ - Traumrouten und Kult-Fahrzeuge

Winzig kleine und riesengroße, kugelrunde, eckige und zigarrenförmige, kunterbunte und elegant silbrig glänzende, historische Fahrzeuge, Caravan-Gespanne, Campingbusse und Reisemobile mit ihren Geschichten und ihren Besitzern reisen am 13. und 14. August zum großen „summertime!“- Oldtimer-Event ins Erwin Hymer Museum. Seit den 30er Jahren geht es auf Traumstraßen über die Berge, ins Grüne, in die Sonne, ans Meer ... Die legendäre Route 66 in den USA ist die Traumroute mit sensationellen Sehnsuchtsorten schlechthin. Ob mit einem amerikanischen Straßenkreuzer oder mit dem Oldtimer-Gespann  mit einem der berühmten silbernen Airstreams im Schlepptau - das verspricht Abenteuer pur! Das diesjährige Museumsfest „summertime!“ steht ganz unter dem Motto „Lets go West!“ Sehnsüchte nach dem Gefühl der Weite, nach Freiheit, nach gigantischen Naturerlebnissen, nach Traumstraßen und tollen Oldtimern werden geweckt! Dazu hat sich das Museumsteam ein umfangreiches Programm rund um die Oldtimer einfallen lassen. So wird der legendäre Kult-Caravan aus den USA, der Airstream, mit seiner Geschichte und Restaurationstipps sowie Reiseerlebnissen vorgestellt. Auch die Fans deutscher Kult-Fahrzeuge treffen und tauschen sich aus. Brandneue Themen sind dabei: „Wie kann ich meine Tour mit einer App optimal planen?“ Spannende Themenführungen über den historischen Campingplatz und zur legendären Route 66 begeistern nicht nur Campingfans. Auf dem großzügigen Außengelände, lassen die liebevoll restaurierten Oldtimer-Fahrzeuge mit ihren Besitzern und Geschichten historisches Camping-Feeling aufkommen.

Auch für musikalischen Genuss ist gesorgt: Die Tonic Sisters - Annie, Betty, Eva und Gil - nehmen das Publikum mit auf eine musikalische Zeitreise und lassen den Geist und die Musik der 40er, 50er & 60er Jahre aufleben. Die Dixie Diamonds entführen in die große Zeit des New Orleans Jazz. „Cook and Friends“ - eine echte Camper-Band präsentieren bei der „summertime!-Night“, der Camper- und Fahrerlager-Party, am Samstagabend ein abwechslungsreiches Menü aus Rock-Klassikern, Rock ‘n‘ Roll, Pop- und Country -Music von den 50ern bis heute.

Das Sommer-Ferienprogramm „Abenteuer Route 66“ findet auch während des „summertime!“-Events statt! Zahlreiche Abenteuer lassen sich hier erleben: Die Mitmachaktionen laden zu einer spannenden Reise von Chicago über Las Vegas, vom Monument Valley bis nach Los Angeles und Hollywood ein! Die Besucher lassen Kakteen in der Wüste erblühen, sie werden zu Brückenbau-Konstrukteuren, lernen sich vor Klapperschlangen zu hüten, erobern spielend Las Vegas und tauchen ein in die glitzernde Welt Hollywoods.

Für das leibliche Wohl sorgt das Museumsrestaurant „Caravano“ mit Köstlichem vom Grill, leckeren Sommerdrinks, Eis, Kuchen und vielem mehr.

Alle Kinder haben freien Eintritt an beiden Tagen des Museumsfests! Erwachsene bezahlen nur den Museumseintritt. Es gibt zusätzlich ein vergünstigtes 2-Tages-Ticket. Der Eintritt zur Camper- und Fahrerlager-Party am Samstagabend mit der Rock- und Pop-Band „Cook and Friends“ ist für alle kostenfrei und findet bei schlechtem Wetter in der Sonderausstellungshalle statt!

Lust auf Mitcampen? Wer Besitzer von einem Oldtimer-Gespann, Wohnwagen oder Reisemobil bis Baujahr 1980 bzw von einem US-Campingfahrzeug (bis einschl. Bj. 1990) ist und Lust hat, zwei Tage Teil der mobilen Oldtimer-Ausstellung zu werden und mitzucampen, wird vom Erwin Hymer Museum herzlich eingeladen! Damit das Museumsteam planen kann, sollten diese sich schnellstmöglich (bis 31.Juli) anmelden. Alle Informationen dazu gibt es auf der Homepage des Museums unter Programm: www.erwin-hymer-museum.de oder telefonisch unter 07524 976676-21.

Der jährliche Oldtimer-Event vom Erwin-Hymer-Museum findet bereits zum 5. Mal Mitte August statt und hat sich inzwischen zu einem beliebten Treffpunkt für Oldtimer-Reise- und Camping-Enthusiasten entwickelt. Museumsdirektorin Susanne Hinzen verspricht, „summertime! wird auch in diesem Jahr wieder für alle Besucher und Aussteller ein spannender Event. Tolle Fahrzeuge und Geschichten, Summerfeeling und Genuss für alle Sinne sind garantiert! Wir freuen uns auf zahlreiche Fans der wohl schönsten Art des Reisens.“

Das Museumsfest und Oldtimer-Event „summertime! findet am 13. und 14. August im Erwin Hymer Museum statt. Das Tagesticket für Erwachsene kostet 9,50 €, das
2-Tages-Ticket, (Samstag und Sonntag) gibt es bereits für 12,00 €, Kinder haben freien Eintritt. Besitzer von Oldtimer-Fahrzeugen (H-Kennzeichen), die damit zum Museumsfest anreisen, werden ebenfalls vom Museum eingeladen. Die Camper- und Fahrlager-Party am Samstagabend ist für alle frei! Alle Details und aktuellen Informationen zum Programm gibt es auf der Homepage des Museums: www.erwin-hymer-museum.de

Weitere Informationen sowie Bildmaterial finden Sie im Presse-Download www.erwin-hymer-museum.de/de/presse.

 

 

 

Neue Route und Sehnsuchtsort „Zukunft“ im Erwin Hymer Museum eröffnete am 24. März 2016

Zu Ostern eröffneten die neue Traumroute und der neue Sehnsuchtsort „Zukunft“ in der Dauerausstellung des Erwin Hymer Museums. Der neue Ausstellungsbereich thematisiert die Zukunft des mobilen Reisens. Das Reisen wurde stets von Visionen und Träumen geprägt. Zu jeder Zeit fragten Reisende sich „Wie wollen wir in Zukunft reisen? Was ist heute unsere Vision? Welche Herausforderungen der Gegenwart prägen diese? Was prägt heute unsere Form des Reisens? Nachhaltigkeit, Vernetzung, Urbanisierung, Individualsierung, Mobilität - Was sind die Trends?“ Im neuen Ausstellungbereich werden diese Fragestellungen aufgegriffen und die Besucher eingeladen, sich interaktiv mit den Zukunftsthemen des mobilen Reisens auseinanderzusetzen. 

Auch die Zukunft ist im Erwin Hymer Museum eine lebendige Ausstellung - ein sich laufend wandelnder und erneuernder Bereich. Das „Zukunftscockpit“ bildet das zentrale Element. Die kleinen Besucher können an der „Ideenmaschine“ ihrer Fantasie freien Lauf lassen und mit Hilfe von ihrem sympathischen digitalen Helfer „R-Win 4.0“ ein eigenes Traummobil der Zukunft entwerfen. Es entstehen individuelle digitale Bilder aus Reisezielen, Gefährten, Antrieben und Zubehör. Am „Zukunftsradar“ sind die Erwachsenen gefragt. Hier stehen ihre Reisevorlieben und Meinungen zu künftigen Megatrends wie Mobilität, Nachhaltigkeit oder Urbanisierung im Mittelpunkt. Die unterschiedlichen Trends, mit spannenden Informationen aufbereitet, machen diese Station zu einem besonderen Erlebnis. Schließlich können die Besucher in einem „Entwicklerbuch“ ihre Ideen, Anmerkungen und Vorschläge für zukünftiges Reisen festhalten und andere Besucher damit inspirieren.  

Den Abschluss der Route bildet das große „Panorama der Zukunft“. Hier werden wechselnd Visionen von jungen Menschen, Design-Studien, Neues aus der Entwicklung und der Forschung, aber auch Experimente des Museumsteams und der Besucher gezeigt. Den Auftakt macht das Schulprojekt des Gymnasiums Bad Waldsee und der Realschule Ehingen. Zu sehen sind spannende und überraschende Visionen sowie ein Pflanz-Experiment zur nachhaltigen und unabhängigen Verpflegung auf Reisen. „Als Museum haben wir einen Bildungsauftrag und wir geben den Visionen junger Menschen gerne Raum um diese zu zeigen. Es sind fröhliche, witzige, aber auch zum Nachdenken anregende Visionen dabei. Eine gelungene Mischung!“ freut sich Museumsdirektorin Susanne Hinzen.  

Aber auch die aktuelle Entwicklung in der Reisemobil- und Caravaning-Branche wird aufgezeigt. In diesem Bereich sind wechselnde Fahrzeuge aus der gesamten Branche geplant. Zurzeit wird eine Studie von Mercedes Benz und Hymer zum Thema VAN und Innenausbau und deren Entstehung ausgestellt. „Mit der Ausstellung von einem Gegenwartsfahrzeug erfüllen wir den Wunsch vieler Museumsbesucher“ so Susanne Hinzen. „Mit der Gegenwart und der Zukunft des Reisens wird unsere Ausstellung mit ihrem Kultur- und technikhistorischen Schwerpunkt perfekt abgerundet. Das sich immer wieder erneuernde Konzept lädt ein, unser Museum immer wieder zu besuchen und Neues zu entdecken.“ 

Konzipiert und realisiert wurde der neue Ausstellungsbereich von der Stuttgarter Agentur Milla & Partner, die auch bereits die Dauerausstellung gestaltet hatten.

Auch die neue Lichttechnik der Ausstellung ist zukunftweisend. Die Beleuchtung im Erwin Hymer Museum wurde mit Förderung der nationalen Klimaschutzinitative des Bundesumweltministeriums umgerüstet. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Pressemitteilung zur Umrüstung der Lichttechnik auf unserer Homepage im Presse-Download.

Fotocredits: Erwin Hymer Museum / Milla & Partner

Umstellung der Ausstellungsbeleuchtung auf LED-Technik im Erwin Hymer Museum

Der neue Ausstellungsbereich „Sehnsucht Zukunft“ eröffnet zu Ostern. Hier erleben die Besucher interaktiv, wie sich mobiles Reisen in der Zukunft entwickeln kann. Doch nicht nur hier spiegelt sich die Zukunft im Erwin Hymer Museum wider. Auch die Beleuchtung der gesamten Ausstellung wird auf eine neue, umweltschonendere und zukunftsweisende Technik umgestellt. Durch die komplette Modernisierung der Ausstellungs-beleuchtung auf LED-Technik, werden ab jetzt Treibhausemissionen eingespart und nachhaltig Kosten reduziert. Die Installation der neuen Beleuchtung wird gefördert durch die nationale Klimaschutzinitative des Bundesumweltministeriums. Sämtliche Umbauten finden nach Ende der Öffnungszeiten statt, sodass für Museumsbesucher keinerlei Beeinträchtigungen zu bemerken waren.

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

BMUB  Klimaschutzinitiative

Logo BMUB und Klimaschutzinitiative